Akustik-Messung

Lab - Fachartikel Audio und Akustik

Auf diesen Seiten veröffentliche ich von Zeit zu Zeit Fachartikel. Der Bereich wird in unregelmässiger Folge ausgebaut und ich bemühe mich, die Dokumente stets auf dem neusten Stand zu halten.

Ein Eintrag in meinen Newsletter (ganz unten auf dieser Seite an) garantiert, dass Sie nichts verpassen. Im Übrigen freue ich mich auch über Kommentare und Anregungen (Formular am Seitenende oder per E-Mail: info@zehner.ch)


Raumakustik Neu

Die Frage, zu welchem Zeitpunkt einer Projektplanung man den Akustiker beiziehen sollte, lässt sich ganz pauschal und einfach beantworten: man ist nie zu früh dran.
zum Artikel


Raumakustik Neu

Der derzeit präferierte Architekturstil im Wohnungsbau mit vielen glatten Flächen und offenen Räumen ist der Feind einer guten Raumakustik. Deshalb sollte man zusätzliche Massnahmen in Betracht ziehen und sich rechtzeitig um diesen Aspekt kümmern, der wesentlich mit dem Wohlfühlfaktor zusammenhängt.
zum Artikel


Messtechnik Neu

Besonders im Zusammenhang mit meinen beliebten Messtechnik-Seminaren werde ich immer wieder gefragt, welches Equipment (Software, Interface, Mikrofon) man für Aufgaben in der Beschallungstechnik einsetzen kann. Der Artikel erläutert einige Entscheidungskriterien und gibt konkrete Tipps.
zum Artikel


Messtechnik

Um absolute Schalldruckpegel (in dB SPL) messen zu können, muss ein Mess-System kalibriert werden. Anhand eines Feldversuches sollte herausgefunden werden, inwieweit eine einmal erfolgte Kalibrierung aufgrund von geänderten atmosphärischen Einflüssen (Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck) wegdriftet. Der Artikel beantwortet somit auch die Frage, wie "haltbar" eine einmal erfolgte Kalibrierung ist und wie oft, bzw. nach welchen Ereignissen eine Neukalibrierung erforderlich ist.
zum Artikel


Raumakustik

Aktive Absorber werden in der Raumakustik zur Behandlung des Bassbereichs eingesetzt. Dort erzielen sie bei geringen Abmessung eine wirkungsvolle Reduktion störender Raumresonanzen und sind deshalb besonders in kleinen Räumen eine platzsparende und optisch unauffällige Alternative zu grossen, voluminösen Bassfallen wie Helmholtzresonatoren oder Plattenschwingern. Der Artikel stellt die derzeit kommerziell erhältlichen Lösungen vor, stellt Vor- und Nachteile und technische Hintergründe dar.
zum Artikel


Newsletter / Kommentare

Melden Sie sich für meinen Newsletter an, damit Sie über neue Aktivitäten, Fachartikel und Schulungstermine auf dem Laufenden bleiben.

Warten Sie nach dem Absenden des Formulars, bis die Bestätigungsseite erscheint!